Menu

REZEPT: Duett von gebratenem Spargel

  • geschrieben von  Kleiderarchitekt Christian Wohlmuther kocht für sein Leben gerne. Er gibt für die Woadsåckleser seine speziellen Rezepte preis
REZEPT: Duett von gebratenem Spargel

Für mich ist das Zubereiten der täglichen Mahlzeit abschalten von den Alltagsaufgaben und Meditation in einem. Es muss nicht immer aufregend, aufwendig und langwierig gekocht sein.

Bei so einfachen Gerichten, wie dem „Duett von gebratenem Spargel“, liegt die Spannung und Freude bei der Auswahl von hochwertigen Grundprodukten und wann man es kocht. Denn am Ende der Spargelsaison Ende Mai, Anfang Juni werden die ersten „Heurigen“ in Österreich (Kartoffeln) geerntet. Daher schenke ich der Kartoffel mit deren Artenvielfalt und verschiedensten Erntezeitpunkten einige Aufmerksamkeit für meine Gerichte.
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Das Rezept für zwei Personen:

  • 170 g weißer Spargel
  • 170 g grüner Spargel
  • zwei Scheiben gekochter Beinschinken (etwas dicker)
  • zwei speckige Kartoffeln
  • 100 g Bärlauch
  • Olivenöl
  • Butter
  • Sonnenblumenöl
  • Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung:
Die Kartoffeln ca. 20 Minuten kochen. Vor dem Anrichten in Spalten schneiden und mit dem Spargel mitbraten. Den Bärlauch im erhitzten Sonnenblumenöl frittieren und mit einer Küchenrolle das überschüssige Öl abtupfen, danach leicht salzen.
Der weiße Spargel gehört geschält, der grüne Spargel wiederum nicht. Bei beiden Spargelarten schneiden Sie das untere Drittel weg, da diese Teile hart oder sogar holzig sein können. Achten Sie beim Einkauf auf absolute Frische. Die Schnittenden des Spargels müssen saftig sein, denn die Flüssigkeit im Produkt benötigen wir für den Garprozess. Den Spargel in Olivenöl – je nach Stärke 10 – 15 Minuten braten. Sofort nach dem Einlegen des Spargels in die Pfanne wird ein Esslöffel Kristallzucker darüber verteilt. Nach ca. sieben Minuten etwas Butter dazugeben. Ich persönlich mag es, wenn sich die Butter mitbräunt und einen leichten Geschmackston nach Nüssen entwickelt. Vor dem Anrichten mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, wobei Sie anstatt des Zitronensaftes auch zwei Esslöffel Aceto Balsamico Essig verwenden können.
Guten Appetit!

Wein Tipp:
Steirischer Panther Südsteiermark 2018, Weingut Wohlmuth, 8441 Fresing 24
Dieser Wein lässt sich etwa so beschreiben: Grüner Apfel, frisch, verspielte Aromatik, fruchtig und mit toller Brillanz ausgestattet.

Mehr in dieser Kategorie:« Vordergründig Hinterberg
Nach oben

Themen

Artikel nach Autoren

Da Woadsack

Netzwerk

Newsletter