Menu

Salzwelten Altaussee: Berg der Schätze Empfehlung

Jeden Mittwoch um 17:00 Uhr Sonderführung zum Thema „Bomben auf Michelangolo”. Jeden Mittwoch um 17:00 Uhr Sonderführung zum Thema „Bomben auf Michelangolo”.

Der Berg Sandling wird auch „Berg der Schätze“ genannt. Einerseits schlummert hier seit Millionen von Jahren das kostbare Salz, andererseits wurden hier während des 2. Weltkriegs unvorstellbar wertvolle Kunstschätze bombensicher eingelagert.

Seit den 1920er Jahren staunen die Besucherinnen und Besucher über die schier endlosen Gänge aus stellenweise purem Steinsalz. Die Führung startet im „Steinberghaus“ auf 944 Metern Seehöhe. Bestens betreut von ausgebildeten Salzwelten Guides erkunden Besucherinnen und Besucher die Führungsstrecke, die rund zwei Kilometer werden zu Fuß bewältigt. 

Die Barbarakapelle

Ein Höhepunkt ist sicherlich die aus Steinsalz erbaute Barbarakapelle aus dem Jahr 1935. Als Schutzpatronin der Bergleute wird die heilige Barbara bis heute verehrt, jedes Jahr am 4. Dezember findet eine Barbarafeier in der Kapelle statt. Von hier aus geht es weiter in das sogenannte „Springerwerk“, einem original erhaltenen Lagerraum für Kunstgüter aus dem Jahr 1943. Zu sehen sind die Holzregale, auf denen unzählige weltbekannte Kunstwerke gelagert wurden.  

Kunstdepot

Das Bergwerk in Altaussee wurde als Kunstdepot ausgewählt, da Gemälde bei konstanten acht Grad Celsius, rund 70% Luftfeuchtigkeit und der salzigen Luft extrem gut konserviert werden. In der letzen Phase des 2. Weltkriegs sollten die größtenteils geraubten Kunstgegenstände vernichtet werden. Nur dem beherzten Eingreifen der Bergleute ist es zu verdanken, dass die Kunstwerke (und auch das Salzbergwerk) bis heute existieren. Mit einer Multimediashow wird die Geschichte nachgezeichnet und dank der Salzwelten-Guides bleiben keine Fragen offen. 

Über zwei Bergmannsrutschen gelangt man zum berühmten Salzsee. Rund sechs Millionen Liter Sole bilden die perfekte Kulisse für ausgewählte Veranstaltungen auf der Seebühne. 

Eine Lichtershow, die den See in verschiedenen Farben erstrahlen lässt, fasziniert die Besucher immer wieder aufs Neue. Von hier aus geht es Richtung Ausgang, wo im Salzweltenshop eigene Salzprodukte auf die Gäste warten.

Kinderführungen

Im Juli und August gibt es jeden Montag um 15:00 Uhr die beliebten Kinderführungen mit Sally, der frechen Grubenente. Kinder ab vier Jahren erleben gemeinsam mit ihren Eltern ein besonderes Abenteuer unter Tage. 

Außerdem gibt es im Juli und August für besonders interessierte Besucher jeden Mittwoch um 17:00 Uhr Sonderführungen zum Thema „Bomben auf Michelangelo“. Basierend auf Konrad Kramars Buch „Mission Michelangelo“ wird die wahre Geschichte der dramatischen Rettung von Hitlers Raubkunst am Original-schauplatz erzählt. 

Nach oben

Themen

Artikel nach Autoren

Da Woadsack

Netzwerk

Newsletter