Menu

Weiße & grüne Spargelspitzen mit Saunaschinken

  • geschrieben von  Kleiderarchitekt Christian Wohlmuther gibt für die Woadsåckleser seine speziellen Rezepte preis
Weiße & grüne Spargelspitzen mit Saunaschinken

Kochen bedeutet nicht zwangsweise stundenlang am Herd zu stehen. Viele hochwertige Nahrungsmittel lassen sich in Windeseile zu einem Gericht zaubern. Nach dem Winter ist die Sehnsucht nach frischem Gemüse besonders groß. Unser Körper benötigt diese Vitamine und Ballaststoffe um entschlacken zu können. Diese frische Energie der Pflanzen geht in uns über und macht uns vital für den Tag. Zubereitungszeit: 35 – 40 Minuten.

Rezept für vier Personen:

  • 1 Bund weißer Spargel,
  • 1 Bund grüner Spargel, 
  • 1 Bund Bärlauch, 
  • 1/2 kg Heurige (speckige Kartoffeln von 2018), 
  • 4 Scheiben Saunaschinken (etwas dicker aufschneiden), Butter, Zucker, 1 Zitrone, Salz, Öl

Die Kartoffeln je nach Größe ca. 20 Minuten kochen. Die Spargelenden schälen. Wenn Sie dünne grüne Spargelstangen kaufen, brauchen Sie diesen nicht schälen. Das hintere Drittel abschneiden und nur die Spitzen verwenden. Mit den Abschnitten einen Fond (Grundbrühe anstatt Wasser) machen. Für den Fond Wasser salzen, zuckern, ein kleines Stück Butter, und Zitronensaft beigeben und mit den Spargelabschnitten kochen. Danach abseihen und die Flüssigkeit zum Kochen des Spargels verwenden. Die Kochzeit hängt wiederum von der Stärke der Stangen ab. Der Weiße ca. acht Minuten und der Grüne ca. fünf Minuten.  (Den Fond mit den Spargelabschnitten pürieren mit Schlagobers und Butter verfeinern, dann hat man noch eine Suppe.) Der Bärlauch wird frittiert und etwas gesalzen. Am Schluss den Spargel und die Heurigen in einer Pfanne mit zerlassener brauner Butter schwenken und mit dem Schinken und Bärlauch anrichten. 

Weinempfehlung: 

Wiener Gemischter Satz DAC 2017 von Wieninger -

helles grüngelb in der Nase, feine gelbe Frucht, zarter Blütenhonig, ein Hauch von Grapefruit. Am Gaumen mittlere Komplexität, saftige Steinobstnuancen, finessenreiche Säurestruktur, lebendig und elegant. Eine feine zitronige Note gepaart mit einer guten Länge. Bereits als Jungwein vermag der Wiener Gemischte Satz DAC mit seiner würzigen und frischen Art zu gefallen. C.W.

Nach oben

Themen

Artikel nach Autoren

Da Woadsack

Netzwerk

Newsletter