Menu

Modernste Drehleiter für das Ausseerland-Salzkammergut

Modernste Drehleiter für das Ausseerland-Salzkammergut Foto: ©Chrisitine Struz

Im Rahmen eines großen Festeaktes wurde im Zentrum von Bad Aussee eine neue Drehleiter ihrer Bestimmung übergeben.

Diese Drehleiter der Firma Margirus Lohr GmbH, hat eine max. Arbeitshöhe des Korbes von 32,3 Meter. Der Drehleiterpark ist auf einem Fahrgestell Mercedes Atego 1627 F mit 272 PS aufgebaut. Das Fahrzeug hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 16 Tonnen. Das, auf dem neuesten Stand der Technik basierenden Fahrzeug, verfügt über insgesamt sechs Kameras, welche es dem Maschinisten bereits auf der Anfahrt ermöglichen, die Drehleiter richtig zu platzieren, z.B. dass sich im Abstützbereich kein Kanaldeckel befindet. Auch am Korb ist vorne eine Kamera angebracht, sodass der Maschinist bei der Bedienung vom Steuer­stand das aktuelle Bild von oben sieht. Die Kosten diese Fahrzeuges belaufen sich auf ca. 700.000 Euro, welche mit 480.000 Euro vom Land Steiermark und dem Landesfeuerwehrverband Steiermark unterstützt wurde. Den Restbetrag von 220.000 Euro brachten die zuständigen vier Gemeinden auf.

Begleitet von den beiden Feuerwehrmusikkapellen Lupitsch und Straßen marschierten 221 Feuerwehrleute am Kurhausplatz auf, um in einem Festakt für diese Großinvestition, aus den Händen von Pfarrer Michael Unger, den göttlichen Segen zu empfangen und den Schutz des hl. Florian zu erbitten. Dem Festakt wohnten viele Ehrengäste aus Politik und höchsten Feuerwehrfunktionären und Vertreter verschiedener Einsatzorganisationen bei. Das große Interesse der Bevölkerung und der Gäste zeigte den vielen freiwilligen Helfern, wie sehr man ihre Arbeit schätzt.

Mehr in dieser Kategorie: « Das Schützenwesen im Ausseerland
Nach oben

Themen

Artikel nach Autoren

Da Woadsack

Netzwerk

Newsletter