Menu

Poesie des Herzens Empfehlung

  • geschrieben von  von Maria-Mercedes Solórzano
Poesie des Herzens

Maria-Mercedes Solórzano ist ein poetischer Herzensmensch. Aus der Feder der zweisprachigen Autorin (spanisch und deutsch) „sprudelt“ permanent Poesie des Herzens. In ihrer Heimat Nicaragua veröffentlicht jetzt der „Amerrisque Verlag“ in Managua einen melancholischen Gedichtband in spanischer Sprache von ihr,  mit dem Titel „Como te imagino“, was so viel heißt „Wie ich dich mir vorstelle“. 

„Und du gehst“

Ein trauriges Lied singt der Wind
über dem Schnee,
und durch den Wald
macht er sich Platz.

Ich sehe noch von deinen Füßen die Spuren,
aber wie lang?
Der Mond erscheint zögernd,
kalt und abgeblasst,
nur ein Sichel lässt sich blicken,
Sehnsucht, diese Augenblicke…

Und ich bange schon dieser Tage,
wenn am Horizont dein Schritt
wie eine einsame Linie,
in Vergessenheit tritt…

„In Schwarz“

Die Stille schmerzt…
Schwarzer Vorhang 
trennt den Tag von meiner Trauer.
Trübsal umhüllt meine Seele.
Gedanken die nicht in Zaum zu halten sind,
sie fliegen weit weg von mir.

Das letzte Bild 
das ich sah:
Der Weg, der Wald, der Bach…
Und meine Tränen, 
die das Gemälde unscharf machten.

Die Erinnerung
hat jetzt kaum Platz in meinem Raum,
und jeder Baum den ich sah, 
durchbohrt gerade mein Herz…

“Vor dem Brunnen”

Und ich hörte wie aus dem Brunnen
das Wasser tanzte, mysteriös und leise
ja, so sang das Wasser an jenem Tag,
an dem Du mich verlassen hast.

An sanfter Symphonie der 
Schmetterling streifte,
während meine Seele schon 
in der Dunkelheit schweifte…

In meinen Adern das Blut raste,
und mein Herz aus der Brust hastete.
Ja, so sang das Wasser an jenem Tag
an der Du, mich verlassen hast.

Mehr in dieser Kategorie: « Karl Fischer und sein Hang zu Legenden
Nach oben

Themen

Artikel nach Autoren

Da Woadsack

Netzwerk

Newsletter