Menu

Lebensfreude oder Leichtsinn?

Bungeejumping, Freeclimbing, Airsurfing – die neuen Freizeittrends. Verrückte Typen springen aus Flugzeugen heraus oder klettern an steilen Felswänden ohne Sicherung hinauf. Und warum das alles? Ganz einfach, weil es ihnen Spaß macht.

Manche Menschen gehen gerne spazieren oder ins Kino, andere verbringen ihre Freizeit mit schwimmen, laufen oder Rad fahren. Doch einige, meist jungen Männer und Frauen, fühlen sich erst so richtig wohl, wenn sie einen Adrenalinkick verspürt haben. Oftmals melden Freunde und Angehörige Bedenken an diesen gefährlichen Hobbies an. Aber man muss  Extremsportlern Freiraum lassen und vertrauen, dass sie wissen was sie tun. 

Die jungen Menschen von heute sind mit neuen Technologien, den Smartphones, Computern und Tablets aufgewachsen. Ständig entwickeln sich neue Trends, kommen neue, noch innovativereProdukte auf den Markt. Ich glaube einerseits stürzen sich die jungen Menschen von heute in diese Extremsportarten, um einen Ausgleich zu der technisierten Welt zu finden oder um einfach abzuschalten, den stressigen Alltag und Druck des Jobs einfach vergessen zu können. Oder ist es einfach nur ein Trend, der wie so vieles andere mit dem 21. Jahrhundert entstanden ist?

Als Kind wird einem immer erzählt, man soll später einmal das tun, was einem Spaß macht. Leider gibt es nur wenige Glückliche, die an ihrem Job tatsächlich Freude haben, deshalb muss der Rest unter uns eben seine Hobbies mit purer Lebensfreude ausleben. Jeder Mensch ist anders, hat andere Interessen, Stärken und Schwächen. Und wenn man etwas gefunden hat, das wirklich Spaß macht und das man liebt, sollte man es ausleben und genießen, meint Anna Eberhardt.

Nach oben

Themen

Artikel nach Autoren

Da Woadsack

Netzwerk

Newsletter