Menu
Hermann Rastl

Hermann Rastl

Autor & Kenner der Region

Webseite-URL:

Unsere Almen

Zum Geleit: Erzherzog Johann war 28 Jahre alt, als er sich 1810 auf seine erste große steirische Alpenfahrt ins steirische Salzkammergut und ins Ennstal begab. Er hielt alle seine Beobachtungen gewohnheitsgemäß genauestens fest. Ein Ausschnitt aus dem 1882 gedruckten Reisebericht, eine Beschreibung der Almwirtschaft beim Wildensee, wo ihm das erste Mal die imponierende Größe des Dachsteins auf gefallen war: „Überall auf den Alpen fahren Mädchen auf; entweder haben sie das Vieh eines oder mehrerer Bauern zu versehen. Ein oder zwei Halter sind ebenfalls da, um das Schafvieh zu besorgen. Jede Magd hat die Aufsicht über sechs bis acht Kühe, ein bis zwei Schweine, und zehn bis 12 Schafe; hie und da sieht man Ziegen, die aber die Alpendrift der Waldungen wegen nicht verlassen sollten…!

Der Musikantenpool

Es waren einmal: die Brickl- (Brückl-) Musi, die Sechsermusi und die Sunnseitnmusi, alles blutjunge Musikanten zwischen 16 und 20 Jahren, die aus Freude musizierten und hie und da auch kleine öffentliche Auftritte hatten. Es entstand daraus ein Freundeskreis, der nach Auflösung der genannten Gruppen bis heute Bestand hat. Der Altausseer Bergmann und Vollblutmusikant Rainer Fischer führt noch immer eine Namensliste dieses Kreises, das ist der „Musikantenpool“. 

Die „Bürgerstreich“

Aus der Serie "Spielleut" – gestern und Heut': Im Steiermärkischen Blasmusikverband sind etwa 384 Blasmusikkapellen vereint, mit dabei ein Streichorchester: Das „Große Streichorchester der Bürgermusikkapelle Bad Aussee“, wie die im Volksmund bezeichnete „Bürgersteich“ mit vollem Namen heißt. Anfänglich bestand die Bürgermusikkapelle, so wie die anderen Kapellen im Lande, aus einem Streichorchester und einem Blasorchester – Bedingung zur Mitgliedschaft war, dass alle Musikanten in beiden Kapellen einsetzbar waren. Bei den anderen Kapellen löste sich im Verlauf der Geschichte die Abteilung der Streicher auf, bei der Ausseer Bürgermusik verblieb aber das Streichorchester; 1962 stellte die Blaskapelle ihre Tätigkeit ein.

Diesen RSS-Feed abonnieren

Themen

Artikel nach Autoren

Da Woadsack

Netzwerk

Newsletter