Menu

Woadsåck-Leser sind Gewinner

  • Freigegeben in Tipps

Das Jahr geht bald zu Ende und wir haben zahlreichen Lesern, welche das richtige Lösungswort vom Woadsack-Kreuzworträtsel eingesandt haben, schöne Preise überreichen oder zusenden können. Wir danken den zahlreichen Preisespendern. Jenen die mitgespielt, aber nichts gewonnen haben, sei gesagt: „ Nicht aufgeben, halten Sie uns die Treue und spielen Sie weiterhin mit, denn das Glück ist ein Vogerl…!“ 

weiterlesen ...

Freeride-Rennen - Sicherungspflichten des Rennveranstalters

Der Oberste Gerichtshof hatte sich erst kürzlich mit einem Unfallgeschehen eines Freeride-Rennens, also einem Skirennen im freien Skiraum abseits der gesicherten Piste, auseinanderzusetzen. Ein Rennteilnehmer kam während des Rennens in einer Mulde zu Sturz, verletzte sich schwer und „verklagte“ den Veranstalter - und bekam Recht.

weiterlesen ...

Vom Wandern zum Pilgern

Ich war schon immer gerne zu Fuß in den Bergen unterwegs. Ob als Wildenseehalter zu meinen Viehern oder auf irgendeinen Berggipfel der Heimat oder in fremden Ländern (Nepal Pisang Peak und Island Peak – zwei 6000ender, in Afrika auf den Kilimanjaro, oder in Borneo auf den Kinabalu). Dabei habe ich immer wieder bei sogenannten „Heiligtümern“ ein bisserl innegehalten.

weiterlesen ...

Wurzelzeit

Im Herbst „is ålles hoamkemma“. Die Tiere haben ihre Winterquartiere bezogen, die Menschen zieht es in die warmen Stuben und die Pflanzen haben längst ihre Energien unter die Erde gezogen, also in ihre Wurzeln.

weiterlesen ...

Hospiz - eine menschenwürdige Alternative zum Abschiednehmen

Hospize wollen das Sterben wieder in das Leben integrieren, dabei steht die Orientierung an den Bedürfnissen der erkrankten Personen und ihrer Angehörigen im Vordergrund. Die Einrichtung dient als Schutzraum vor ungewollter Übertherapie oder anderen belastenden Faktoren. Es soll ein Stück Normalität vermittelt werden, was im Krankenhaus oder zu Hause, durch Überforderung der pflegenden Angehörigen, oft nicht mehr gegeben ist.

weiterlesen ...

Ich mag meinen Beruf

Seit Juni 2016 arbeite ich als Tagesmutter und bin glücklich in meinem Beruf. Es war die richtige Entscheidung, die Ausbildung zur Tagesmutter zu machen. Mein Beruf und meine eigene Familie lassen sich im Alltag bestens vereinbaren. Meine Familie ist gemeinsam mit mir schnell in diese Aufgabe hineingewachsen.

weiterlesen ...

Themen

Artikel nach Autoren

Da Woadsack

Netzwerk

Newsletter