Menu

Die schönste „Sackgasse“ der Welt

  • Freigegeben inTipps
*)Wir würden uns freuen, wenn die geplanten Veranstaltungen stattfinden können, halten uns aber selbstverständlich an die behördlichen Vorgaben und Empfehlungen hinsichtlich der Entwicklungen um das Corona-Virus.

Bei einer Wanderung rund um den sagenumwobenen tintenblauen Altausseer See an der Seite, lässt man mit Sicherheit den Alltag hinter sich und taucht mit allen Sinnen ein – in die beeindruckende Natur mit ihrem kräftigen Grün, der Farben­fröhlichkeit der Blumen und Schmetterlinge, dem frischen Grau des Sarstein und des Loser.

Etwa in der Hälfte des Rundwegs - am nordöstlichen Teil des Sees erreicht man die Seewiese – einem ganz besonderen Platz mit einem geheimnisvollen Zauber, an dem schon Schriftsteller wie Torberg, Hugo von Hoffmannsthal, Arthur Schnitzler und viele andere Inspiration für ihre Werke fanden.

Jedenfalls kann man hier, in der Jausenstation in aller Langsamkeit eine ganz köstliche Auszeit genießen. Man spürt und schmeckt in jedem Gericht der überschaubaren Karte die Liebe für die Produkte aus der Gegend und die Zubereitung nach traditionellen Rezepten garniert mit Kräutern aus dem hauseigenen Garten. Stundenlang könnte man hier verweilen, in der mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Gaststube oder dem großzügigen Gastgarten mit altem Baumbestand und über den Tanzboden auf den See hinausschauen. Dabei kann man sich vorstellen, wie zünftig es hier zugeht, wenn die „Musi“ zum Tanz aufspielt – Und das tut sie! Rechts im Bild  finden Sie eine Auswahl geplanter Veranstaltungen*),  die nur bei schönem Wetter stattfinden.

Zurück nach Altaussee kann man die Runde am Südufer zu Fuß in gut 50 Minuten vollenden, mit dem Solarschiff, das fast lautlos über den See gleitet oder mit einer traditionellen Plätte, die allerdings im Vorfeld gebucht werden muss.

Die Seewiese wird sobald wie möglich nach Ostern geöffnet. Aktuelle Infos unter: www.seewiesealtaussee.at/de

weiterlesen ...

Blaa-Alm: Das kulinarische Ausflugsziel

  • Freigegeben inTipps

Auf der Blaa-Alm werden  die besten kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region angeboten. Zu den wohl bekanntesten Spezialitäten des Hauses zählen die Wild- und Fischspezialitäten aus den glasklaren Gewässern der Region und der hauseigenen Jagd.

weiterlesen ...

Die Almen um den Loser

  • Freigegeben inTipps
Blick vom Schwarzmoossattel auf die Bräuningalm. Nur wenige Wanderer „verirren“ sich in das Almgebiet der Breuning­alm, obwohl sie am Rande des Loser-Tourimusgebietes liegt.

Die Hochalmen der Altausseer weideberechtigten Bauern sind sehr schön um deren Hausberg, den Loser, angeordnet: Bräuning, Eglgrube, Augst und Gschwand. Etwas weiter entfernt, aber doch in Sichtweite nordwestlich, liegt die Schwarzenbergalm unterhalb des Schönberg. Dazwischen, diese aber längst aufgelassen und von der Natur zurückerobert, liegt die Schafbergalm.

weiterlesen ...

Fit für den Winter am Loser in Altaussee!

  • Freigegeben inTipps
Fit für den Winter am Loser in Altaussee!

Der Winter steht vor der Tür, Schneehungrige sichern sich ihre Schneebären-Card noch bis zum 15. Dezember an der Loser Skikassa! Für Liebhaber der Super Ski Card und des Steiermark-Joker heißt`s schnell sein – Die Vorverkaufskarten können noch bis zum 4. Dezember erworben werden. Am 6. & 7. Dezember findet ein Saisonkarten-Vorverkauf im Infobüro Bad Aussee (Postgebäude) von 9:00 – 18:00 Uhr statt. 

weiterlesen ...

Unsere Almen: Die Hochalmen auf der Grundlsee Sonnseite

  • Freigegeben inTipps
Der Henarsee ist zwar klein, aber eine romantische Schönheit.

„Brunnwiesolm, Breitwiesolm, do hom ma d’Mentscha gfolln, en Henasch homs ar a vier, höllvadommt schia.“ Die Aufzählung der Almen in diesem „Gsangl“ ist nicht komplett, denn zu den Hochalmen der Grundlseer Sonnseite gehört noch die Schoberwiesalm, diese liegt jedoch weit abseits, auf dem Weg Nr. 234 von der Trisselwand zur Brunnwiese; ein stundenlanger „Hatscher“ durch weite Latschenfelder ohne markante Aussichtspunkte. Die drei besungenen Almen jedoch grenzen unmittelbar aneinander, die Weidegebiete werden durch Zäune  getrennt. In dieser Ausgabe will ich mich daher auf diese konzentrieren, die Almbauern auf der Schoberwiesen mögen es mir verzeihen.

weiterlesen ...

Im Berg der Schätze…

  • Freigegeben inTipps
Im Berg der Schätze…

Im größten aktiven Salzbergwerk Österreichs spannt sich der Führungsbogen vom Salzabbau über die sagenumwobene Kunstgüterbergung bis hin zum magischen Salzsee. Eine Besonderheit ist der hohe Salzgehalt der Stollen in Altaussee, teilweise geht man durch pures Steinsalz.

weiterlesen ...

Genusswandern

  • Freigegeben inTipps
Genusswandern

Bad Mitterndorf und Tauplitz zählen zu den bekanntesten Wanderregionen Österreichs. Gemütliche Genuss-Wanderer und Spaziergänger finden im Ausseerland-Salzkammergut genau das Richtige: wunderschöne gesunde Natur, spannende Ziele und gemütliche Einkehrmöglichkeiten.

weiterlesen ...

Wanderweg durch die Wildnis

  • Freigegeben inTipps
Wanderweg durch die Wildnis

Ein neun Kilometer langer Wanderweg führt von Bad Aussee durch das enge, wildromantische Koppental bis ins Koppenwinkel bei Obertraun. Auch über einen Radweg kann man das Koppental mühelos „bezwingen”.

weiterlesen ...

Themen

Artikel nach Autoren

Da Woadsack

Netzwerk

Newsletter