Menu

Einzigartige Kultur an einzigartigen Plätzen

Einzigartige Kultur an einzigartigen Plätzen

Von Klassik bis Rock – von Barock bis zum Wienerlied – von der Volksmusik bis zum Jazz. Vielfältig, abwechslungsreich, international und von hoher Qualität, so präsentiert sich das vielfältige Konzertprogramm des heurigen Sommers.

 Ein qualitativ so anspruchsvolles Kulturprogramm würde man eher in einer Metropole vermuten und nicht an den außergewöhnlichen Spielorten in der unverwechselbaren Atmosphäre des Ausseerlandes.

Konzerte am Loser, dem Ausseer Hausberg, im Woferlstall in Bad Mitterndorf, im altehrwürdigen Wirtshaussaal Veit in Grundlsee, in den wunderbaren Kirchen des Ausseerlandes, am Altausseersee, in der Seewiese oder in einer Villa oberhalb  von Altaussee gestalten den Mittelpunkt Österreichs zum größten und schönsten Konzertsaal des Landes.

Den zahlreichenOrganisatoren gelingt es einmal mehr, Innovation, Zeitgeist und Tradition zu verbinden. Die Kulturliebhaber können aus einer unglaublichen Vielfalt von Veranstaltungen  auswählen und einzigartige Kunsterlebnisse genießen.

Kultur am Berg

Auch heuer finden am Loser Konzerte statt. Auf der Bühne beim Augstsee sind nicht nur spektakuläre Ausblicke garantiert. Die Verantwortlichen wählten sehr behutsam Künstlerinnen und Künstler aus, die dem Kulturberg Loser gerecht werden. Einzigartig ist auch die Tatsache, dass die Veranstalter vom Ausseer Festsommer den Verlockungen kommerzieller Großevents standhalten. Stattdessen gibt es außerordentliche musikalische Perlen und kulturelle  Leckerbissen im Einklang mit der Natur. 

Classic Alpin

Beim Auftakt des Ausseer Festsommers trifft beim Augstsee das AltsteirerTrio Lemmerer auf das Klassikensemble der Volksoper Wien. Die Leiter dieser Ensembles, Renate Linortner und Sigi Lemmerer, verdienten ihre ersten musikalischen Sporen in der musischen Klasse im Borg Bad Aussee. Gemeinsam lassen sie Volksmusik und Klassik scheinbar ineinander verschmelzen.

MozuluArt & Ambassade Streichquartett 

Afrikanischer Acapella-Gesang und die  Musik von Mozart. Dieses weltmusikalische Experiment findet auf Konzertbühnen weltweit statt,  unter anderem bei der diesjährigen Eröffnung der Wiener Festwochen. Schon alleine die Besetzung ist einzigartig. Beim Augstsee sitzen die Besucher am Almboden, als Bühnenkulisse fungiert das Panorama vom Atterkogel bis zur Trisselwand.

Sommernachtskonzert

Ein besonders eindrucksvolles Sommernachtskonzert am Ufer des Altausseersees wird das Publikum in der mystischen Seewiese im Schutze der impossanten Trisselwand in ihren Bann ziehen: Am Schauplatz von William Shakepears „Ein Sommernachtstraum“ werden Werke der Folklore und Klassik erklingen, u.a. Beethovens Overture zu  Egmont und sein epochales Tongemälde „Wellingtons Sieg - Die Schlacht bei Vittoria“. 

Unter der Leitung von Andreas Langanger und Karolos Trikolidis wird das Jubiläumskonzert „165 Jahre Salinenmusik“ zu einem einzigartigen Konzerterlebnis an einem einzigartigen Ort.

Tickets online unter

www.kultur.ausseerland.at

Nach oben

Themen

Artikel nach Autoren

Da Woadsack

Netzwerk

Newsletter