Menu

Kampl-Rundweg

Start- und Endpunkt: Obersdorf, Dorfbäckerei Café Schlömmer. Gehzeit: ca. sechs Stunden - Länge: 14 km. Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: mit der Bahn nach Bad Mitterndorf oder mit dem Bus nach Obersdorf.

Von der Bäckerei Schlömmer gehen wir in Richtung Ortsmitte, wo wir den gelben Wanderwegschildern des Kampl-Rundweges in Richtung Teltschenalm/Kampl folgen. Beim ersten Wegweiser biegen wir nach rechts ein und folgen der Straße vorbei an Wiesen und alten Bauern-höfen. Auf halbem Weg zur Teltschenalm liegt links des Weges die Mischenirwiese, die als Rast- und Futterfläche für das Vieh traditionelle Bedeutung hat. Am Beginn der Teltschenalm folgen wir dem Wegweiser Richtung Teltschenmutter, wo ein Marterl an Marienerscheinungen erinnert. Weiter geht es über die Alm hinauf, vorbei an einem mächtigen Erz-haufen und weiter dem Pfad bis zum Achzloch. Vorbei an Borstgrasrasen und Dolinen wandern wir bis zum Gipfel mit seiner atemberaubenden Aussicht. 

Der Weg herunter führt vorbei am Marterl „Jesu-Namen” bis zur Seidenhofalm. Wir folgen den Markierungen geradeaus in den Wald, nach dem Ochsensprung geht es im steilen Fichtenwald weiter bis zur Kreuzung mit dem Forstweg, wo eine Bank zur Rast einlädt. Dann nehmen wir den Pfad Richtung Obersdorf, wo wir in der Dorfbäckerei CAFÉ Schlömmer zu einer Stärkung einkehren.

Nach oben

Themen

Artikel nach Autoren

Da Woadsack

Netzwerk

Newsletter