Menu

Bäume im keltischen Baumkreis: Walnuss (Juglans regia)

Bäume im keltischen Baumkreis: Walnuss (Juglans regia)Projektpartnerschaft Baumlehrpfad und Neue Mittelschule Marcel und Noah Leinweber

Das Erwachen aus dem „Winterschlaf“ hat eingesetzt - auch im Barfußpark und Baumlehrpfad Bad Mitterndorf regen sich Frühlingsgefühle. Wenn es die Wetterlage erlaubt, kann man wieder nach Herzenslust „lustwandeln“ - mit oder ohne Schuhe. Wir haben wieder einen Baum aus dem keltischen Baumkreis - der Jahreszeit entsprechend - ausgewählt!

Keltischer Baumkreis 

Die Leidenschaft
21. bis 30. April  und  24. Oktober bis 11. November

Allgemeines

Familie der Walnussgewächse 
Höhe 15 bis 30 Meter
Alter bis 600 Jahre

Menschen mit dem Charakter der Walnuss entscheiden nach Bauchgefühl und Herz. Sie sind unbeugsam, treu, ehrgeizig, leidenschaftlich aber eifersüchtig sowie sonderbar und voller Kontraste. Sie haben eine raue Schale, aber einen liebenswürdigen Kern. Sie können egoistisch, aggressiv und unnachgiebig sein und lieben die schönen Dinge des Lebens. Sie sind geistig flexibel und gute Strategen.

Verwendung des Holzes
Das dunkle Holz der Walnuss wird vorwiegend im hochwertigen Möbelbau sowie für Parkettböden verwendet. Nussfurniere fanden bereits in der Biedermeierzeit Anwendung.

Blüten
Die männlichen Blüten sind grünliche hängende Kätzchen, die bis zu 15 cm lang werden. Sie treiben mit den Blättern aus, während die weiblichen drei bis vier Wochen später erscheinen.

Früchte
Die Nüsse sind von grünen Fruchthüllen umgeben und reifen im Herbst.

Heilkunde
Nussbaumblätter sowie die grünen Fruchtschalen werden in der Apotheke zu Aufgüssen bei Haut­erkrankungen und für Badezusätze verarbeitet. Walnüsse sind wertvolle Lebensmittel, da sie über einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren (z.B. Omega-3-Fettsäure) verfügen. Außerdem sind sie vitaminreich und enthalten viele Mineralstoffe.

Nach oben

Themen

Artikel nach Autoren

Da Woadsack

Netzwerk

Newsletter