Menu

Baumlehrpfad in Bad Mitterndorf: Wissenwertes vom Bienenvolk

Imkermeister Sepp Ranner stellt dem Baumlehrpfad Bad Mitterndorf ein Bienenvolk zur Verfügung und betreut und pflegt dieses. Die Kinder der Volksschule Bad Mitterndorf sind fasziniert von seinen Ausführungen.Imkermeister Sepp Ranner stellt dem Baumlehrpfad Bad Mitterndorf ein Bienenvolk zur Verfügung und betreut und pflegt dieses. Die Kinder der Volksschule Bad Mitterndorf sind fasziniert von seinen Ausführungen.Foto: Franz Gepp

Im Barfußpark und Baumlehrpfad findet man neben Ruhe und Erholung jede Menge Wissenswertes u.a. über die Lebensbäume im keltischen Baumkreis. Die  Faszination von Spechtbaum und Bienenstock sind weitere lehrreiche Highlights dieses wunderbaren Naturprojektes. Heute wollen wir uns ein wenig den Bienen widmen.

Viel Wissenswertes rund um ein Bienenvolk erfährt man beim Schaubienenstock; z.B. dass die Königin um ein Drittel größer ist als die Arbeitsbienen und durchschnittlich sechs Jahre alt wird. In dieser Zeit legt sie bis zu einer Million Eier.

Die Drohnen - die Männchen im Bienenstaat - arbeiten nicht. Ihre einzige Aufgabe ist es sich mit der Königin zu paaren. Wird die Nahrung im Bienenstock knapp, werden sie aus dem Stock vertrieben oder erstochen. 

Die Arbeiterinnen leben nur etwa sechs Wochen und sind unfruchtbar. Sie kümmern sich um die Jungbienen und um die Königin. Sie halten den Stock sauber, bauen Waben, verteidigen den Stockeingang und suchen Futter. In einem Bienenstock leben 40.000 bis 70.000 Bienen mit ihrer Königin.

Ungefähr 150.000 Flug-kilometer legen die Sammelbienen für ein Kilo Honig zurück, jede einzelne besucht täglich über 100 Blüten. So werden gleich die Pflanzen mit den Pollen bestäubt, die im Haarpelz der Bienen haften bleiben. Für ein Kilo Honig müssen ca.  zwei bis drei Kilo Blütennektar gesammelt werden, dabei werden zwei Millionen Blüten besucht. Das und viele weitere interessante Dinge kann man bei einem Besuch im Baumlehrpfad Bad Mitterndorf hautnah erleben.

Nach oben

Themen

Artikel nach Autoren

Da Woadsack

Netzwerk

Newsletter